Wer kauft stille Software?

Wir glauben an die soziale Marktwirtschaft. Unsere Kunden sind abhängig - von Ihren Kunden - aber nicht von Ihren Lieferanten.
Unsere Kunden wollen wenn dann Mitbewerber schlucken, aber keine fremden Vorgaben.
Susensoftware zählt zu seinen Kunden Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie Finanzdienstleister, Automobilzulieferer und Handelsunternehmen. Alle Firmen haben eins gemeinsam: ein beschränktes Budget für den Bereich IT, welches oft jedes Jahr sinkt. Trotzdem sollen alle geplanten Projekte durchgeführt werden und neue Software angeschafft werden. Durch den Kauf stiller Software erreichen diese Unternehmen eine deutliche Kostenersparnis und können so z.B. Projekte durchführen, die nicht im Budget waren. Für das gesamte Unternehmen könnte die Liquidität gesteigert werden; in der Praxis wird das Geld aber in der Fachabteilung wieder ausgegeben. Darüber hinaus lastet ein Veränderungsdruck auf den Unternehmen. Jeder rechnet damit, dass ihm etwas genommen wird, weil es anders nicht mehr weitergeht. Es entwickelt sich der Slogan: Wenn schon den Marktführer einsetzen, dann aber die besten Preise suchen. Oder: Wenn ich schon meistens auf SAP baue so will ich jede mögliche Freiheit nutzen!
Es gibt einen weiteren Grund stille Software einzusetzen: Oft benötigen Unternehmen nicht die neuesten Software-Lizenzen, da Mitarbeiter auf älteren Versionen geschult sind und im Unternehmen flächendeckend die älteren Versionen installiert sind. Dies betrifft z.B. Windows 98 und SAP R/3. Die Software-Hersteller liefern diese Versionen nicht mehr aus; susensoftware hilft.

Vorteile:

  • Erhebliches Einsparpotential (bis zu 50%) ohne Qualitätsverlust gegenüber Ersterwerb von Software
  • Qualität der Produkte bleibt gleich (kein Verschleiß bei Software)
  • Kauf ist rechtlich abgesichert durch Abstimmung der Lizenzübertragung mit dem Hersteller
  • Steigerung der Liquidität
  • After-Sales-Leistungen (Wartung, Support) gesichert
  • Einfache Abwicklung durch Online-Bestellsystem
  • Schnelle Belieferung und Nachkaufoption
  • Optimierung der Geschäftsprozesse im Hinblick auf Kosteneinsparungen
  • Keine Versorgungsengpässe
  • Einsparung von Arbeitszeit
  • Vermeidung von Unterlizensierung durch Qualitäts-Software-Management
  • Imagegewinn


Zurück zur Übersicht

Artikel teilen



Link zu diesem Artikel:


Artikel bewerten



loading