Ist der Support bei stiller Software gewährleistet?

Zunächst unterscheiden wir zwischen Support und Wartung. Ein Softwarehersteller leistet aus Gewährleistungspflichten einen Produktsupport, der typischerweise von allen Lizenznehmern uneingeschränkt genutzt werden kann. Darunter fällt das Beheben von Softwarefehlern in Form von Patches. In Ergänzung dieser Pflicht bieten einige Softwarehersteller, allen voran SAP, kostenpflichtige Wartung an. Das führt beim Lizenznehmer oft zu einem stabileren Einsatz der Software.
Ob eine Wartung nötig, erwünscht oder nicht vorgesehen ist, richtet sich nach dem eingesetzen Softwareprodukt. Um die Qualität und Zuverlässigkeit seiner Softwareprodukte auch nach einer Lizenzveräußerung zu gewährleisten, hat SAP sich z.B. schriftlich dazu bereit erklärt, dem Käufer stiller SAP-Software Wartung anzubieten. Alternativ vermittelt susensoftware bei Bedarf durch unsere Partner eine kostenoptimierte Wartungslösung für SAP R/3 Systeme.

Es gibt Meinungen, die besagen, dass für SAP-Lizenzen in der Produktion, Lagerverwaltung, etc. keine Wartung benötigt wird, weil sich hier kaum etwas in gesetzlichen Bestimmungen ändert - anders als in den Bereichen Personalwirtschaft (HCM) und Finanzwesen (FI/CO).
Bei Microsoft benötigen Sie in der Regel keine Wartung.

Zurück zur Übersicht

Artikel teilen



Link zu diesem Artikel:


Artikel bewerten



loading